Historie - in schildesche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

InSchildesche e.V.
Interessen- und Werbegemeinschaft InSchildesche e.V. -
so hat's angefangen:

1964
Erste Vereinbarung für eine gemeinsame Werbung in Schildesche mit dem "4 Punkt Einkauf" der Firmen Letmade, Bökenkamp, Westerheide und Fedeler. Durch das erfolgreiche Werbekonzept kamen immer mehr Anfragen für eine Beteiligung.
              
1973
Nach vielen Gesprächen im Frühjahr-Sommer 1973 kam es dann am 22.10.1973 zur Gründungsversammlung des Werbekreises Schildesche, mit 22 Mitgliedern.
Zunächst als loser Zusammenschluß, zu dem bereits auch ein Vorstand gewählt wurde. Er bestand aus 3 Personen:
1. Vorsitzender: Werner Fedeler
Kassenwart: Hans-Georg Schüler
Schriftführer: Helmut Berkemann
Fast gleichzeitig, im November 1973, erschien die 1. Ausgabe der Schildescher Zeitung "Aktuelles Schildesche". Hier hatten wir erstmals Gelegenheit, eine kompakte Werbung zu plazieren - für alle Mitglieder.
                
1974
Am 20.1.1974 wurde der Beschluß über die Gründung eines eingetragenen Vereins gefaßt.
Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgte am 18.5.74. Der Vorstand wurde von den gleichen Personen besetzt. Eine Vorstandserweiterung wurde gewählt aus der Mitgliederversammlung:
H. Kornfeld, D. Bökenkamp, K. Strothmann, G. Dammann und H. Weber. Ein Signet und ein Slogan wurde gefunden: "Bleiben Sie drin, in Schildesche", unter dem alle Aktionen stattfanden.
Die 1. Aktion war ein österlicher Malwettbewerb - mit großem Erfolg. Vom Erlös eines Nagelbalkens auf den Vereinsfesten Schildescher Vereine wurden Geschenke an verschiedene wohltätige Institutionen überreicht.
                
1975
Im Oktober 1975 folgte die 1. Schildescher Werbewoche (heute Stiftsmarkt). Mit attraktiven Angeboten in allen Geschäften steigerten sich die Aktivitäten zum Wochenende mit Autoschau und Fahrgeschäften.
Ein großer Umzug mit Beteiligung des Braker Reitervereins, voran mit einem zweispännigen Leiterwagen, war der Auftaktzu einem programmstarken Wochenende. Begleitet wurde der Umzug mit lautstarker Marschmusik.
Die Modenschau war eine Veranstaltung, die ständig ausverkauft war. Interessant war auch der Martinsumzug, bei dem viele Martinsgänse zu gewinnen waren.
Das erste volle Jahr schloß ab mit einem Weihnachts-Suchspiel bei dem u.a. drei schöne Reisen zu gewinnen  waren.
Als besonderer Höhepunkt sei noch genannt die Hubertusmesse mit ca. 24 Reitern und der Hundemeute. Es begann mit einem ökomenischen Gottesdienst auf dem Kirchplatz mit einer Parforcehorn-Bläsergruppe und endete nach einem majestätischen Umzug mit der Fütterung der hungrigen Hundemeute.
                
1985
Mit einem Preisausschreiben wurde eine neue Bezeichnung für die Werbewoche gefunden - Stiftsmarkt.
                
1987
Nach 14jähriger Amtszeit trat Werner Fedeler vom Vorstand zurück. Als neuer 1. Vorsitzender wurde am 18.3.1987 Michael Christen gewählt.
                
1989
der 4. Stiftsmarkt stand unter dem Motto: 1050 Jahre Schildesche, an dem sich auch die Kirchen und Vereine beteiligten. Prägung einer Sondermünze und Herausgabe einer Sonderbriefmarke mit Ersttagsstempel.
                
1992
Rücktritt des 1. Vorsitzenden am 18.8.1992 mit sofortiger Wirkung. Nach der sofort einberufenen Mitgliederversammlung wurde Horst Bruning einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Zu diesem Zeitpunkt war die Mitgliederzahl auf 48 angewachsen.
                
2005
Nach 13jähriger Amtszeit tritt Horst Bruning vom Vorstand zurück. An seiner Stelle hat am 11.5.2005 Astrid Brausch den Vorsitz übernommen. ie hat schon lange im Vorstand mitgearbeitet und wird mit viel Erfahrung und Engagement die neue Aufgabe bewältigen.
Im September 2005 wurde der 20. Schildescher Stiftsmarkt mit großem Erfolg veranstaltet.
Die Mitgliederzahl beläuft sich heute - März 2016 - auf 165.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü